Back to All Events

Anusara Yoga Level 2–3 / Flexibilität, Stabilität & Entspannung


Dieser Kurs ist AUSGEBUCHT!
Aber Du kannst Dich gern über das Formular unten in die Warteliste eintragen!

montags von 18:15 – 19:45
Kursstart: 11.12.2017 (10 Termine à 90 Minuten)
Termine: 11.12., 18.12., 08.01., 15.01., 22.01., 29.01., 05.02., 19.02., 26.02., 05.03.
Preis: 160 € (ermäßigt* 155 €)

*ermäßigt: für Teilnehmer anderer Yogakurse / Workshops / Retreats / Yoga-Einzelsession; Barzahlung bis spätestens Kursbeginn


Dieser Kurs ist geeignet für alle Yoga-Interessierten mit Vorkenntnissen oder mit guter körperlicher Konstitution.

Anusara wurde 1997 in den USA von John Friend entwickelt. Ziele sind eine gesunde Haltung von innen und das sehr genaue Ausführen der Asanas, um Körper und Geist in Konzentration zu bringen. Der Name Anusara (Sanskrit: (a-nu-sar-a) Adj. "nachfolgend, sich nach etwas richtend") wird frei interpretiert als "in Gnade fließend", "in der Natur fließend" und "deinem Herzen folgend".

Der Stil des Anusara Yogas wurde abgeleitet vom Iyengar-Stil und lässt die hinduistische Spiritualität mit Orientierung an der westlichen Lebensweise wieder aufleben.
Der Anusara Stil betont eine Reihe von Prinzipien der universellen Ordnung, auf denen alle physischen Asanas beruhen und die philosophischen Aspekte mit der Praxis verbinden. Die Ideologie der Anuasara-Schule liegt in einer tantrischen Philosophie der inneren Güte begründet.

Ansura Yoga legt mehr Gewicht auf die tantrisch-philosophischen Konzepte als viele Formen des Hatha Yoga, die gewöhnlich in westlichen Regionen gelehrt werden. Mit Bezug auf die "göttliche Polarität" der Hindu Götter Shiva und Shakti wird seit Januar 2012 die philosophische Vision des Anusara Yoga offiziell als Shiva-Shakti-Tantra bezeichnet. Das größte Ziel oder auch die höchste Absicht bei der Anusana-Praxis ist der "Einklang mit dem Göttlichen" oder auch "Teil des Göttlichen zu werden"

Anusara Yoga ist ein kraftvolles Hatha Yoga (körperbetontes Yoga) dessen Ziele eine gesunde Haltung von innen und das sehr genaue Ausführen der Asanas (= Körperstellungen) zu Grunde liegt, um Körper und Geist in Einklang zu bringen.
Durch das so genannte Herzthema wird der philosophische Aspekt in die Praxis integriert und lässt den Teilnehmer nicht nur aus physischer, sondern auch mentaler, emotionaler und spiritueller Ebene tiefer in das Yoga und die Selbsterfahrung eintauchen.
Weitere Informationen über Anusara Yoga: http://yogajournal.de/style-guide-anusara-yoga/


Warteliste

Name *
Name
Eintrag in die Warteliste *
Earlier Event: November 23
Yin Yoga